Gebr. Wechler Bestattungshaus

Würdevolle Beerdigungen und einfühlsame Trauerbegleitung im Raum Hildesheim

0 51 21 – 20 66 999

info@wechler.de

Aktuelle Corona-Maßnahmen

Überblick über unsere Maßnahmen im Herbst und Winter 2020/2021

Die zweite Corona-Welle ist da, was leider auch zu erwarten war. Aus diesem Grund möchten wir Sie darüber informieren, wie wir uns darauf vorbereitet haben und welche Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Virus wir zum Schutz Ihrer und unserer Gesundheit vorsehen.

Wir denken, dass wir mit all diesen Maßnahmen dazu beitragen können, die pandemiebedingten Belastungen und Einschränkungen in einem Trauerfall etwas zu relativieren.

Es sind schwere Zeiten, wir wollen gemeinsam mit Ihnen dafür sorgen, dass sie nicht noch schwerer werden.

Maßnahmen in unseren Räumen | Digitale Kommunikation | Maßnahmen bei Trauerfeiern

Corona-Maßnahmen in unseren RäumenTop

In unseren Büroräumen in der Rathausstraße 11 und in der Marienburger Straße 90 steht an jedem Eingang ein kontaktloser Desinfektionsmittelspender. Bitte benutzen Sie diesen, wenn Sie uns besuchen. Wir bitten Sie, die vorgeschriebene Maskenpflicht einzuhalten.

All unsere Besprechungsräume sind mit großen Plexiglasscheiben ausgestattet, die einen direkten Kontakt zusätzlich vermeiden helfen.

Unsere Räume werden regelmäßig gelüftet, damit ein Luftaustausch erfolgen und somit die Verbreitung von Aerosolen verringert werden kann.
Wir achten in unseren Räumen streng auf die Einhaltung der Abstandsregeln.

Damit bieten wir Ihnen einen, unter den gegebenen Umständen, maximal geschützten Rahmen für die notwendigen und wichtigen Gespräche in einem Trauerfall.

Digitale KommunikationTop

Die digitale Kommunikation ist ein weiterer Baustein zur Vermeidung sozialer Kontakte und damit zur Eindämmung der Pandemie. Daher haben wir uns auch in diesen Bereich breit für Sie aufgestellt und bieten Ihnen eine Vielzahl digitaler Kommunikationsmöglichkeiten, wenn Sie soziale Kontakte weitgehend vermeiden wollen.

Neben Email- und WhatsApp-Kommunikation finden Sie auf unserem Online-Portal (die Zugangsdaten werden Ihnen per Mail zugesandt) eine zusätzliche, im Raum Hildesheim einmalige, Arbeitserleichterung in Corona-Zeiten. Dort können Sie zum Beispiel die Musikstücke zur Trauerfeier ganz einfach selbst zusammenstellen. Natürlich sind wir Ihnen dabei auch gern behilflich und sorgen selbstverständlich auch für die Einspielung zur Trauerfeier.

Auch die Adressen-Erfassung für den Versand von Trauerbriefen ist dort ganz problemlos möglich. Sowie Sie Ihre Eingaben abgeschlossen haben, bedrucken wir die Umschläge mit den Empfängern und versenden die Briefe für Sie. Dazu können Sie auswählen, welche Empfänger eine Einladung zur Trauerfeier oder auch zur anschließenden Kaffeetafel (sofern diese möglich sind) erhalten soll. Und da Sie die Adressen einmal eingegeben haben, können Sie sie später ganz einfach auch für den Versand der Danksagungskarten verwenden.

Die Trauerbriefe und Danksagungskarten gestalten und drucken wir übrigens selbst für Sie. Die Korrekturabzüge können wir Ihnen vorab ebenfalls gern digital zukommen lassen.
Gestaltungshilfen dazu finden Sie z.B. im Musterbuch der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.

Wenn Sie möglichst viel von zu Hause aus regeln möchten, haben Sie über dieses Portal auch die Möglichkeit sich unsere Auswahl an Särgen, Urnen und Dekorationsmöglichkeiten anzuschauen und daraus zu bestellen. Außerdem können Sie dort auch alle notwendigen Abmeldungen eingeben, sofern Sie uns das nicht persönlich mitteilen oder übergeben möchten.

In unserem Gedenkportal haben all diejenigen, die wegen der Pandemie nicht an der Trauerfeier teilnehmen können, die Möglichkeit eine Kerze für die Verstorbenen zu entzünden, ein Kondolenzschreiben zu verfassen oder auch Fotos einzustellen.

Und wenn Sie mögen, übertragen wir die Trauerfeier für diese Menschen natürlich auch digital, so dass sie zumindest auf diesem Wege teilhaben können.

Corona-Maßnahmen bei Trauerfeiern in unserem Haus oder auf den FriedhöfenTop

Am Eingang unserer Feierhalle und auch an den Eingängen zu den Friedhofskapellen stellen wir ebenfalls kontaktlose Desinfektionsmittelspender auf und bitten Sie, diese zu benutzen.

Die nachfolgenden Hinweise werden an den Eingängen ebenfalls groß und gut lesbar aufgestellt. Sofern wir Kondolenzlisten bzw. Teilnehmerlisten zur Nachverfolgung der Verbreitung auslegen, befinden sich an den Tischen je zwei Behälter für Kugelschreiber. Einer ist mit unbenutzten und desinfizierten Kugelschreibern befüllt, in den anderen geben Sie bitte die benutzten Kugelschreiber zurück wenn Sie sich eingetragen haben. Sie dürfen den benutzten Kugelschreibern aber gern auch mitnehmen.

 Bitte halten Sie an den Kondolenztischen und auch in den Feierhallen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern ein, auch beim Eingang und Ausgang.

In den Friedhofskapellen herrscht auch während der Trauerfeiern die Maskenpflicht. Sollten am Tag der Trauerfeier/ Beisetzung oder in der Trauerfeierhalle andere Regeln gelten, machen wir Sie darauf aufmerksam.

 Die Teilnehmerzahl an Trauerfeiern bzw. Bestattungen sind derzeit noch unbegrenzt. Allerdings sind dabei verschiedenen Faktoren zu berücksichtigen, wie die Anzahl der zu erwartenden Personen auf Grundlage der Umstände und Raumgröße, Wahrung des Abstandgebots, Zufuhr von Frischluft und Desinfektion von Oberflächen und Gegenständen wie z.B. Kugelschreiben. Wir beraten Sie individuell, welche Beschränkungen im Einzelfall gelten.

Wir lüften die Kapellen vor Trauerfeierbeginn ausreichend und lassen zusätzlich Türen geöffnet, sofern die Wetterlage dieses zulässt. Angesichts der steigenden Infektionszahlen können wir derzeit auch nicht ausschließen, dass wir demnächst hier wieder strengere Auflagen (max. 10 Personen) einhalten müssen oder Trauerfeiern wieder nur noch unter freiem Himmel stattfinden dürfen (darüber werden wir Sie an dieser Stelle dann informieren.) Für diesen Fall haben wir regenfeste Pavillons angeschafft, damit wir Sie dort nicht im Regen stehen lassen müssen. Zwei unserer neuen Pavillons haben eine Größe von jeweils 3 x 3 Metern und reichen sicher aus, um die Gäste vor Regen zu schützen.

Zusätzlich verfügen wir nun auch über einen XXL-Pavillon (4 x 8 Meter), der es uns erlaubt, auch den am Grab aufgebahrten Sarg, bzw. die Urne und die Blumen vor Regen zu schützen und somit die Würde einer solchen Verabschiedung zu wahren.

Weil echte Kerzen durch den Wind oft ausgeblasen werden, haben wir für die unter freiem Himmel stattfindenden Trauerfeiern nun elektrische Kerzen angeschafft, ebenso wie windgeschützte Laternen.

Eine wetterfeste Musik- und Lautsprecheranlage sorgt dafür, dass jeder Trauergast auch hört, was gesprochen oder abgespielt wird. Unsere Mitarbeiter sind angehalten, auch bei Feiern unter freiem Himmel die Masken zu tragen.